Wirtschaft

Wird das Wirtschaftswachstum unseren Wohlstand sichern?

Unser derzeitiges Wirtschaftssystem, das durch Wirtschaftswachstum zur Sicherung des Wohlstandes gekennzeichnet ist, hat durch hemmungslose Ausbeutung der Ressourcen zu den gegenwärtigen ökologischen Krisen geführt. Nach Tim Jackson (2009), bleibt für frühindustrialisierte Länder wie Deutschland nur, entweder Wachstum nachhaltig zu gestalten, oder Postwachstum (auch Degrowth) zu stabilisieren. Das Konzept von Postwachstum beinhaltet: auch mit abnehmenden Wachstumsraten kann gesellschaftlicher Wohlstand erzeugt werden, ohne das planetare Grenzen, definiert durch ökologische Kipppunkte, überschritten werden.

  • Lieferketten

    Deutschlands Importe sind größeren Wirtschaftsrisiken ausgesetzt als Deutschlands Exporte, welche in überwiegend klimaresiliente Länder gehen. Die deutsche Volkswirtschaft wird so hauptsächlich durch Schäden bei produzierenden Unternehmen in Weltregionen geschwächt, vor allem durch Extremwettereignisse in den Produktionsketten, der Landwirtschaft und im Warenverkehr. (Umweltbundesamt 2020) 

  • Kosten für Deutschland bis 2050

    Bei einem globalen Oberflächentemperaturanstieg von 4,5°C bis 2100, belaufen sich die Kosten für Deutschland auf rund 800 Mrd. Euro bis 2050. (DIW, 2007)

  • Kosten für Deutschland pro Tonne CO2

    Die sozialen Kosten jeder Tonne CO2 auf belaufen sich auf umgerechnet etwa 76 bis 148 Euro im Jahr 2020 und zeigen einen kontinuierlichen Anstieg bis zum Jahr 2030*. (Kalkuhl, Wenz 2019). In Deutschland allein wurden nach BMU 2020, 739 Millionen Tonnen CO2 – Äquivalente ausgestoßen (BMU, 2020)

    * Diese Zahlen schließen nicht-marktbezogene Schäden und Schäden durch extreme Wetterereignisse oder den Anstieg des Meeresspiegels aus.

  • Auswirkungen Inland/Ausland

    Die Auswirkungen des Klimawandels allein über den Außenhandel werden mindestens gleichbedeutend sein wie die wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels innerhalb Deutschlands. (Umweltbundesamt 2020) 

  • Rückgang globaler Wirtschaftsleistung

    Eine globalen mittlere Erwärmung um 3,5 °C bis zum Jahr 2100 wird die globale Wirtschaftsleistung um 7-14 % verringern zeigt eine Studie vom PIK und MCC. (Kalkuhl, Wenz 2019)

Ökologie und Ökonomie

Die deutsche Wirtschaft kann sich in gewissem Maße an die Klimaveränderungen anpassen um Risiken abzufangen und muss dringend einen Beitrag leisten die Emissionen zu verringern.

Um die Folgen abzumildern, braucht es aktives Handeln von vor allem Unternehmen mit Handelsbeziehungen im Ausland, auf Bundesebene zur staatlichen Unterstützung bei Marktversagen, und deutsche Beiträge bei international Verhandlungen. Welche direkten Handlungsempfehlungen vom Umweltbundesamt entwickelt wurden können in Kapitel 9 und 10 nachgelesen werden.

Derzeit zeigen Wachstum und CO2 Emissionen und demnach negative ökologische Auswirkungen noch eine stark positive Korrelation (Shikwambana, Mhangara und Kganyago 2021). Für die Befürworter von grünem Wachstum, muss Wachstum von seinen ökologischen Auswirkungen entkoppelt werden. Degrowth Anhänger argumentieren jedoch, dass die globale vernetzte Wirtschaft Emissionen auslagert und wir eine Abkehr von Wachstum um jeden Preis brauchen um Treibhausgasemissionen merklich zu reduzieren. Dies führe uns hin zu einer Gesellschaft die soziales und ökologisches Wohlbefinden anstelle von Unternehmensgewinnen, Überproduktion und übermäßigem Konsum priorisiere.

Instrumente zur Emissionsverringerung

Um Emissionen zu regulieren, gibt es marktorientierte Ansätze, oder Command and Control (Befehls-und Kontrollansätze). Marktorientierte Ansätze sind beispielsweise der Europäische Emissionshandel (Cap-and-Trade) System, oder Emissionsabgaben in der Form von steuerbasierten Regulierungen. Klick auf folgenden Links um mehr zum grundlegenden Europäischen Emissionshandel zu erfahren, den geplanten Mechanismus zur Kohlenstoffgrenzenabgabe um dem gegenwärtigen Problem der Importe aus weniger klimafreundlichen Produktionsländern zu entgegnen und dessen Auswirkungen auf Entwicklungsländer.

Weitere Informationen

Die dargestellten Informationen haben wir aus den Berichten entnommen, die wir bereits oben und hier für euch verlinkt haben.

Umweltbundesamt, Folgen des globalen Klimawandels, 2020

Umweltbundesamt, Folgen des globalen Klimawandels, 2020