Wasser

Wird Wasser in Deutschland knapp?

Weitere aufeinanderfolgende trockene Sommer und geringer Niederschlag im Winter werden negative Auswirkungen auf die Wasserverfügbarkeit haben. Das heißt, wir als Verbraucher werden direkte und indirekte Folgen spüren:

Indirekt, beispielsweise durch den steigenden Bedarf an Wasser in der Landwirtschaft, die stark abhängig ist von Bewässerung. Aber auch die Industrie, Ökosysteme wie Feuchtgebiete und Wälder und die Schifffahrt können betroffen sein. Das bedeutet, dass mehr Nutzer über die knapper werdende Ressource Wasser konkurrieren werden.

  • Wasserknappheit

    2018 konnte man so die Elbe bei Magdeburg fast zu Fuß überqueren. Im Juli lag der Wasserstand des zweitgrößten Flusses Deutschlands bei nur 45cm, einem Niedrigwasserrekord.

  • Warenverkehr

    2018 wurde der Warenverkehr eingeschränkt, was Auswirkungen auf Industrie und auch ausfallende Treibstofflieferungen hatte und deshalb Kraftstoffpreise stiegen.

  • Stromversorgung

    Kraftwerke, stark abhängig von Kühlwasser, mussten 2018 ihre Leistung reduzieren. Im Kernkraftwerk Philippsburg in Baden-Württemberg wurde die Leistung beispielsweise um 10% verringert.

  • Krankheiten

    Badeseen mussten gesperrt werden, da sich Blaualgen aufgrund von erhöhter Temperatur und stärkerer Sonnenstrahlung vermehrten.

  • Wassernotstand

    Gegenden im Taunus erklärten den Wassernotstand und riefen zu Wassersparen auf.

Deutschlands Wasserfußabdruck

Der Wasserfußabdruck ist ein Indikator der über die direkte verbrauchte Menge an Wasser hinausgeht. Der Wasserfußabdruck setzt sich aus internem und externem Verbrauch zusammen und beinhaltet sogenanntes virtuelles Wasser, also alles an Wasser, was auch indirekt in Produkten enthalten ist. Insgesamt werden in Deutschland pro Jahr 120 000 Millionen mWasser verbraucht. Das entspricht mehr als dem Zweifachem des Bodensees. Der externe Wasserfußabdruck zeigt: Mehr als die Hälfte des Wassers in von uns benötigten Produkten und Gütern stammt nicht aus Deutschland selbst. Das meiste wird über landwirtschaftliche Güter aus beispielsweise Brasilien und der Elfenbeinküste eingeführt.

Externer Wasserfußabdruck 0%

Weitere Informationen

Die oben dargestellten Informationen haben wir aus den Berichten entnommen, die wir hier für euch verlinkt haben.

Der weltweite Durst nach Wasser in Zeiten der Klimakrise, Fokus: Deutschland, S.37

Der weltweite Durst nach Wasser in Zeiten der Klimakrise, Fokus: Deutschland, S.37

UN Weltwasserbericht 2021

UN Weltwasserbericht 2021

Umweltbundesamt Wasserfußabdruck

Umweltbundesamt Wasserfußabdruck